Vorstellung der Vereinsziele...


Seit der Gründung im Jahre 1894 sieht der Elisabethenverein Schramberg seine Aufgaben im Dienst für alte, kranke, einsame und in Armut geratene Menschen.
Zwar wechselten in der langen Zeit von über einhundert Jahren des Bestehens immer wieder die Schwerpunkte der sozialen Arbeit, immer aber blieben sie Dienst am Mitmenschen.
Vorbild und Patronin unserer Arbeit ist die heilige Elisabeth von Thüringen. Ihrem Wirken fühlen wir uns verpflichtet.
Heute betreut der Elisabethenverein Schramberg die Alten und Kranken aus den beiden Talstadt Pfarrgemeinden St. Maria und Heilig Geist.
Im vergangenen Jahr haben sich 37 ehrenamtliche Mitarbeiterinnen in etwa 1100 Besuchen dieser Mitbürger angenommen. 250 Mitglieder machen mit Beiträgen und Spenden diese Arbeit möglich.Eine Aufgabe sehen wir auch in der Vermittlung von Lebensfreude. So laden wir Alte und Einsame alljährlich im Februar zur lustigen “Elisabethenfasnet” und im Herbst zu einem großen Seniorennachmittag ein.
Unseren eigenen Mitgliedern bieten wir in einem Jahresprogramm mit Gottesdiensten, religiösen und allgemeinbildenden Veranstaltungen wie auch Ausflügen manche Möglichkeiten der Gemeinschaftsbildung.
Mit dem Ansteigen der Lebenserwartung werden unsere selbstgestellten Aufgaben immer zahlreicher.
Wir sind deshalb für jede Mithilfe dankbar.
Dies kann mit einer Mitgliedschaft, viel eher noch aber mit einer Einreihung in die Zahl unserer ehrenamtlichen Mitarbeiterinnen geschehen.

Wollen Sie mitmachen?

Wir würden uns sehr darüber freuen.

Kontakt...
Margurita Huber, Wiesenwegle 45 in 78713 Schramberg
Tel: 07422 / 7212